die Caritas Konferenz der St. Viktor Gemeinde in Xanten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Adventssammlung der Caritas-Konferenz

Xanten: Die Caritas-Konferenz sammelt für Menschen, die Hilfe brauchen.
Die diesjährige Adventssammlung steht unter dem Leitwort „hinsehen – hingehen – helfen“.
Es beginnt damit, das wir Menschen, die ein „Mehr“ an Unterstützung und Zuwendung bedürfen, wahrnehmen und sehen.
Die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler gehen von Tür zu Tür und bitten um eine Spende, damit das „Mehr“ gefördert werden kann.
Neben der Haussammlung erfolgt auch eine Briefsammlung, da nicht genügend Helferinnen und Helfer zur Verfügung stehen.
Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Spende diese wichtigen Dienste der Caritas.
Gegen eine Spendenbescheinigung zum Ende des Jahres kann auch jederzeit ein Unterstützungsbeitrag auf das Konto der Caritas-Konferenz Xanten überwiesen werden. IBAN: DE 84 3545 0000 1150 0237 68

_____________________________________________
 

Wir suchen Helferinnen und Helfer
Caritas-Konferenz der Propsteigemeinde St. Viktor
Die ehrenamtlich tätigen Frauen und Männer der Caritas-Konferenz suchen dringend Helferinnen und Helfer, die bereit sind, sich für hilfsbedürftige Menschen einzusetzen.
Das kann in vielfältiger Weise geschehen z. B. durch Besuchsdienste, Einsatz in Seniorenheimen, als Sammlerin oder Sammler bei der jährlichen Winter- und Sommersammlung oder bei der Familienhilfe.
Wenn auch Sie helfen wollen entsprechend unserem Leitgedanken  „begegnen und helfen“,
dann rufen Sie uns an unter Tel. 02801 4205, Roswitha Dickmann, E-Mail: dickmann48@gmx.de


_____________________________________________
Kleiderkammer der Caritas am Markt öffnet wieder am 29.08.2016

Xanten: Auch wenn die Kleiderkammer der Caritas-Konferenz während den Sommerferien geschlossen war, so ruhte die Arbeit der ehrenamtlich tätigen Damen trotzdem nicht. Es musste gesichtet und geräumt werden und alle Vorbereitungen für die kalte Jahreszeit getroffen werden. Schließlich soll gewährleistet sein, dass die Kleiderspenden der Bevölkerung auch bei den Menschen ankommen, für die sie gedacht sind.
Durch kleine Verbesserungen wurden die Räumlichkeiten kundenfreundlicher gestaltet. Eine neue Umkleidekabine in der Damenabteilung sorgt für eine bessere Raumausnutzung. Im Eingangsbereich ist ein neuer Packtisch, so dass der Service-Bereich verbessert wird.
Die Damen der Kleiderkammer freuen sich nun auf ihre Kundschaft und weisen ausdrücklich darauf hin, dass jede Frau und jeder Mann willkommen ist. Das gilt nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für Menschen, die sich gerne einmal etwas gegen eine Spende besorgen wollen.
www.caritas-konferenz-xanten.de

_____________________________________________






Caritas-Konferenz dankt allen Spendern

Die Haussammlung der Caritas-Konferenz im Juni 2016
unter dem Motto „hinsehen – hingehen – helfen“
ergab das hervorragende Ergebnis von 7990,70 Euro.

Mit diesem Betrag kann in Not geratenen Familien
sowie benachteiligten und ausgegrenzten Menschen
wirkungsvoll und unbürokratisch geholfen werden.

Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern.

_____________________________________________
_____________________________________________


Sommersammlung 2016 der Caritas-Konferenz
30. Mai bis 25. Juni

Haussammler sind Stellvertreter
Geldsammeln bei uns zu Hause, warum? Wir zahlen Steuern, leben in einem Sozialstaat. Ja. Doch die "öffentliche Hand" muss heute mehr denn je sparen. Und es gibt Menschen, die durch das soziale Netz fallen. Die keine oder nicht ausreichende finanzielle Hilfe oder menschliche Zuwendung erfahren.

Für diese Menschen sind die Sammlerinnen und Sammler Stellvertreter. Sie leihen Armut und Not ein Gesicht. Nicht den großen Katastrophen in der Welt, sondern den kleinen in unserer Nachbarschaft. Die treffen das persönliche Leben nicht minder schlimm.

Es geht um mehr als Geld
Die Caritas-Konferenz steht für Überzeugungen und Werte. Zum Beispiel, dass gelebte Solidarität mit anderen Menschen wichtig ist. Dass das Recht des Stärkeren nicht das letzte Wort haben darf.

Die Caritas-Konferenz will nicht geizen. Nicht mit Nächstenliebe, Barmherzigkeit, Hilfsbereitschaft, Zeit, Aufmerksamkeit. Als Anwalt der Schwachen nimmt sie sich der Menschen an. In der Not schnell, unkonventionell, unbürokratisch.

Darum gehen die Sammlerinnen und Sammler von Tür zu Tür. Jeder Besuch schlägt Brücken innerhalb der Gemeinde. Haussammlungen sind ein öffentliches Zeugnis für Herz und Mut.
“Hände gebildet aus Menschen, die sich einander entgegen strecken nach dem Motto: hinsehen, hingehen, helfen. Dieser Dreiklang symbolisiert das Engagement der Caritas-Konferenz.”
_____________________________________________
 
Senioren-Wallfahrt der Caritas-Konferenz

Die Sonne strahlte und eine angenehme Brise wehte, als die Seniorinnen und Senioren aus dem Haus Elisabeth sich im Foyer mit einer kurzen Andacht einstimmten zur Seniorenwallfahrt.
Zahlreiche Helferinnen und Helfer hatten sich eingefunden zur tatkräftigen Unterstützung der Wallfahrt, die durch die Viktorstraße und den Park am Nordwall zum Dom führte.
Im Park kamen noch einige Seniorinnen mit ihren Helfern aus dem Haus am Stadtpark hinzu, bevor in der freien Natur mit Liedern und Gebeten zu Ehren der Gottesmutter Maria eine Pilgerandacht gehalten wurde. Danach musste der letzte Teil des Pilgerwegs durch den Park und die Rheinstraße bis zum Dom gemeistert werden.

Eindrucksvoll stellten sich die Wallfahrer mit ihren Rollstühlen vor dem Altar auf und feierten mit  Propst Klaus Wittke die Hl. Messe. Zum Abschluss der Wallfahrt ging es dann zum Haus der Begegnung, wo bereits alles für den Wallfahrt-Kaffee vorbereitet war. Mit ein paar gemeinsam gesungen Mailiedern unter Klavierbegleitung von Josef Eusterholz endete die Senioren-Wallfahrt, bevor es wieder nach Hause ging.
_____________________________________________
 
Jahreshauptversammlung der Caritas-Konferenz am 12.04.2016

Zur Einstimmung in die Caritas-Arbeit zeigte Lars Lindemann in seiner Funktion als geistlicher Begleiter eine Meditation zu einem Bibeltext aus dem Römer-Brief.

Danach eröffnete die Vorsitzende Roswitha Dickmann die Jahreshauptversammlung mit dem Jahresrückblick. Auch das Jahr 2015 zeichnete sich aus durch viele Aktivitäten wie Maiandacht, Seniorenwallfahrt, Fahrradtour, Fotoausstellung im Dom, nachweihnachtliche Feier für Senioren und karnevalistische Auftritte im Regina Protmann Haus und St. Elisabeth Haus.

Schwerpunkte der Caritas-Arbeit waren die Konferenzen mit Besuchen von Bürgermeister Thomas Görtz, Fachbereichsleiterin Sandra Bree und Leiterin der Sozialstation Jenny Thate.

Vor Weihnachten wurden an Bedürftige 45 Lebensmitteltaschen gepackt und verteilt sowie 50 Lebensgutscheine ausgegeben. Eine außergewöhnliche Herausforderung war die Erstversorgung der Flüchtlinge mit Kleidern und Schuhen durch die Kleiderkammer am Markt. Durch die große Spendenbereitschaft konnte wirkungsvoll geholfen werden. Besonders zu erwähnen ist auch die großzügige Unterstützung der Xantener Schuhgeschäfte.

Nach dem Rückblick der Vorsitzenden erfolgten die Berichte der Kassiererin, der Kassenprüfer, der Freud- u. Leidkasse, der Spendenverteilung, der Krankenhaushilfe und der einzelnen Helfergruppen. Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes standen die Wahlen zu den verschiedenen Ämter an. Gewählt wurden für weitere zwei Jahre Waltraud Michels (Spendenverteilung) und Katharina Mingels (Buchführung). Für weitere 4 Jahre würden gewählt Andrea Steeger (Service der Konferenz und Seniorengeburtstage) und Agnes Kiwitz (Kassenprüferin).

Als langjährige Helferin wurde Margret Terschlüsen mit einem Blumenstrauß und einem kräftigen Applaus verabschiedet. Aus gesundheitlichen Gründen kann sie ihre Tätigkeit als Helferin in ihrem Bezirk nicht mehr wahrnehmen.
_____________________________________________
Die Caritas Konferenz
der St. Viktor Gemeinde Xanten

lädt ein zur
  
Seniorenwallfahrt
Donnerstag, 12. Mai 2016

14.00 Uhr ab Haus Elisabeth
14.30 Uhr ab ev. Altenzentrum (Park)

15.00 Uhr Feier der Hl. Messe
im Dom

anschließend Wallfahrtskaffee
für die Xantener Senioren
im Haus der Begegnung
_____________________________________________

Besuch der Flüchtlingsberatung
Der im Februar abgesagte Besuch der Flüchtlingsberatung des Caritasverbandes Moers-Xanten wird nun nachgeholt in der Konferenz am 10. Mai 2016

_____________________________________________
 
Karneval im Seniorenhaus Regina Protmann der Katharinenschwestern

 
Die Frauen der Caritas-Konferenz feierten mit den 37 Schwestern im Haus Regina Protmann auch in diesem Jahr wieder Karneval. Zu Beginn konnten sich alle Frauen und Schwestern bei Kaffee und Kuchen stärken und erste Kontakte knüpfen.
Für viele war es ein freudiges Wiedersehen, da man sich schon aus den zurückliegenden Jahren kannte.
Mit musikalischer Begleitung durch Herrn Gerd Anegenendt am Keyboard und einem ersten Karnevalslied zogen dann die Frauen ein.  Ria Glenk begrüßte als Moderatiorin alle Anwesenden und begleitete das gesamte Programm mit Charme und Witz. Erster Höhepunkt war die Vorstellung von 7 verschieden Berufen: Polizist, Trainer, Maler, Schreiner, Waschfrau, Boxer und Mönch.
Der Tanzgarde des XCV, unterteilt in zwei Gruppen -Kinder und Jugendliche- , gelang es dann mit ihren schwungvollen Darbieteungen die Stimmung richtig aufzuheizen. Anschließend sorgte dann eine Bauchtanzgruppe für orientalischen Flair.
Abschluss des Nachmittages war dann der Hexentanz mit der Herstellung eines Hexentrunks, der an alle verteilt wurde und seine Wirkung nicht verfehlte...
 

_____________________________________________
Nach weihnachtliche Feier im Haus der Begegnung

Am 9. Januar war es wieder so weit:
Die weihnachtliche Nachfeier für Senioren des Stadtgebietes Xanten fand auch in diesem Jahr  im Haus der Begegnung statt.
Viele ältere Xantener Bürger hatten sich auf den Weg gemacht, um bei Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen einen vergnüglichen Nachmittag zu verbringen.
Nach der Begrüßung durch Frau Dickmann und Gedanken zum Neuen Jahr, richtete  Bürgermeister Görtz ein paar Worte an die Anwesenden.
Insbesondere dankte er den Helfer/innen der Caritas – Konferenz für Ihre ehrenamtliche Arbeit. Im „Gepäck“ hatte er eine Spende, um das Spendenergebnis der Weihnachtssammlung aufzurunden.
Wie in den letzten Jahren wurde der Nachmittag musikalisch vom Musikverein Vynen gestaltet.
Propst Wittke begrüßte die Sternsinger in besonderer Weise.
Alle freuten sich über das gemeinsame Singen weihnachtlicher Lieder.
Mit Stimmungsliedern des Musikvereins ging die Feier zu Ende.

_____________________________________________
Caritas-Konferenz dankt Spendern

XANTEN: Die Haus- und Briefsammlung der Caritas-Konferenz im Dezember 2015 unter dem Motto „Gutes bewirken“ ergab das hervorragende Ergebnis von 11.577 Euro.
Mit diesem Betrag kann in Not geratenen Familien sowie benachteiligten und ausgegrenzten Menschen schnell und unbürokratisch geholfen werden.
Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern.
Ausführliche Informationen über die Arbeit der ehrenamtlichen Caritas-Konferenz unter hier >>>
_____________________________________________

Gutscheine für Lebensmittel und Lebensmitteltaschen

Vor dem 4. Adventssonntag verteilten die ehrenamtlich tätigen Frauen der Caritas-Konferenz auch in diesem Jahr wieder 50 Lebensmittelgutscheine und 45 Lebensmitteltaschen an bedürftige Familien und Einzelpersonen.

Freundlich unterstützt wurden sie vom Xantener Edeka Markt Benny Lurvink, der die  Lebensmittel zum Haus Michael lieferte.
Dort packten die Helferinnen der Caritas Konferenz die Lebensmitteltaschen und brachten sie zu den Bedürftigen in Xanten, Birten und Marienbaum.






_____________________________________________
Adventliche Andacht im Dom mit anschließender Weihnachtsfeier und Konferenz
Alle Helferinnen und Helfer der Caritas-Konferenz waren eingeladen zu einer adventlicher Andacht im Hochchor des Doms, die von Diakon Joachim Brune geleitet wurde.
In seiner Predigt sprach er von harten und weichen Herzen.
Wenn wir unser Leben nach Jesus Christus ausrichten, dann bekommen wir ein weiches Herz so wie er. Er hatte ein weiches Herz für uns Menschen und ist deshalb Mensch geworden. Nur mit einem weichen Herz können wir mit anderen Menschen in Kontakt treten.
Nach der Andacht versammelten sich die Teilnehmer im Haus Michael, wo das Team um Andrea Steeger bereits alles liebevoll zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier vorbereitet hatte.  
Roswitha Dickmann begrüßte als Vorsitzende die Anwesenden und dankte Joachim Brune für die Gestaltung der Andacht.
Nach einem gemeinsam gesungenem Lied stärkte man sich zunächst mit Kaffee und Weckmännern, bevor die letzte Konferenzarbeit zum Abschluss des Jahres begann.
Zahlreiche Informationen und Einzelheiten waren zu besprechen und dazu auch das entsprechend Material zu verteilen. Abschließend dankte die Vorsitzende allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit im Jahr 2015.
Besonders hervorgehoben wurde die Arbeit der Damen im Haus am Markt. Die vielen Flüchtlinge mussten an zusätzliche Arbeitstagen mit Kleidung versorgt werden. Mit einem gemeinsam gesungenen Adventslied wurde die Konferenz beendet.
_____________________________________________
Die Caritas Konferenz St. Viktor Xanten

lädt ältere Mitbürger aus dem Stadtgebiet

am Samstag, 9.01.2016 ein
zu einer
gemütlichen weihnachtlichen Nachfeier
bei Kaffee, Kuchen u. Brötchen.

Treffpunkt ist um 15 Uhr das
Haus der Begegnung an der Karthaus.

Mitglieder des Musikvereins Vynen und die Sternsinger
werden den Nachmittag mitgestalten.


Wer gefahren werden möchte, kann sich unter
Tel.-Nr.: 02801 4205

                        _____________________________________________
In diesem Jahr findet noch unsere adventliche Andacht im Dom und Weinachtsfeier mit Konferenz statt.    Am  08. Dezember um 15:00 Uhr

_____________________________________________
Elisabeth-Tag der Caritas-Konferenz


Am 19. November 2015 feierte die Caritas - Konferenz den Elisabeth-Tag zu Ehren der Hl. Elisabeth von Thüringen. Im voll besetzten Hochchor des Xantener Domes zelebrierte Pfarrer Fritsch die Hl. Messe. In seiner Predigt wies Pfarrer Fritsch darauf hin, dass Caritas eine der ureigensten Aufgaben der Kirche sei. Insofern sei die Arbeit der Caritas-Konferenz ein wertvoller Dienst innerhalb unserer Gemeinde, in dem sich Frauen und Männer wie die Hl. Elisabeth einsetzen für bedürftige, arme und kranke Menschen.  
Nach der Hl. Messe trafen sich die Mitglieder der Caritas-Konferenz im Haus der Begegnung zum gemeinsamen Frühstücks-Büfett, das liebevoll von einigen Helferinnen vorbereitet war. Die Vorsitzende Roswitha Dickman dankte allen Helferinnen und Helfern für die geleistete Arbeit und freute sich, einige Damen im Auftrage des Caritas-Verbandes ehren zu können.




zum vergrößern auf ein Bild klicken und blättern
v.l.n.r.:
Maria Egging, Rostwitha Dickmann, Anneliese Vehring, Erika Janssen-Terhorst

Geehrt wurden für:

10 jährige Mitgliedschaft:   Angelika Maas aus Vynen
Erika Janssen-Terhorst aus Xanten

Sie erhielten die Silberne Nadel mit Urkunde
des Caritas-Verbandes Münster

15 jährige Mitgliedschaft: Maria Egging aus Vynen
mit einer Urkunde der Propsteigemeinde Xanten

30 jährige Mitgliedschaft: Hermine Günther aus Vynen
Anneliese Vehring aus Vynen
Sie erhielten das silberne Ehrenzeichen mit Urkunde
des Deutschen Caritas Verbandes

Mit dem Lied „Danke für den guten Morgen“ endete das Elisabethfest.

Caritas Konferenz Xanten | der Propstgemeinde St. Viktor


Herzlich willkommen auf der Webseite der Caritas Konferenz Xanten. Die Caritas Xanten versteht sich als Anwalt der Menschen in Not, der Familien, der Kranken und Alten und vieler Hilfesuchender. Da staatliche Stellen sich mehr als bisher aus der Finanzierung sozialer Aufgaben zurückziehen, ist es notwendiger denn je, dass die Caritas Konferenz Xanten in unserer Gemeinde verstärkt Hilfe leistet. Wir sind froh, wenn wir durch unsere Dienste und unsere Einrichtungen die Not etwas lindern können. Wir helfen den Menschen unabhängig von deren Konfession. Unsere Arbeit gibt vielen Hilfesuchenden Hoffnung. Zur Arbeit gehören Besuchsdienste für Familien, Kranke, Behinderte, Senioren und Einsame. Viel Freude bereitet die Gestaltung von Nachmittagen und Seniorenfrühstück. Langzeitkranke werden durch Hausbesuchte erfreut. Eine besondere Bedeutung hat die Familienhilfe in Zusammenarbeit mit der Sozialstation und dem Sozialamt. Wir suchen nach neuen Wegen, den sozial Benachteiligten und Einsamen zu begegnen und ihnen Hilfe zu gewähren. Die Menschen sollen vor sozialer Isolation und Ausgrenzung bewahrt werden. Der Leitgedanke ist begegnen und helfen. Regelmäßig versammeln sich die Helfer und Helferinnen um miteinander zu beraten, Ideen zu sammeln und Aufghaben zu verteilen.


Caritas am Markt | Das Netzwerk von Ehrenamtlichen


Das Netzwerk der Ehrenamtlichen ist eine kontaktfreudige und sehr aktive Gruppe in unserer Propstgemeinde St. Viktor. Das Tätigkeitsfeld für unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter ist sehr umfassend und wir suchen ständig neue ehrenamtliche Helfer und Helferinnen jeder Alterstufe. Die Arbeit in der Caritas braucht Kompetenz und Intuition, Initiative und Hingabe. Es wird die Möglichkeit geboten Menschen Freude zu bereiten. Es herrscht ein sehr gutes Arbeitsklima. Als Lohn werden Dank und Anerkennung geboten. Wenn viele helfen, verteilen sich die Aufgaben. Es wäre schön, wenn in unserer Gemeinde die Bereitschaft zur Mitarbeit wachsen würde und Sie uns unterstützen würden als aktives oder förderndes Mitglied der Propstgemeinde St. Viktor Xanten. Um den Nachwuchs auszubauen sind unsere jungen Gemeindemitglieder besonders willkommen. Unter dem Namen Caritas am Markt wird eine Kleiderkammer für Jedermann unterhalten. Nach dem Motto alles für die Familie und aus zweiter Hand für Jedermann nehmen ehrenamtlich tätige Frauen guterhaltene und saubere Kleider und Wäsche als Spende an. In der Kleiderkammer werden die Kleidungsstücke nach Art und Größe sortiert. Die Weitergabe der Kleidungsstücke erfolgt in der Kleiderkammer an jede interessierte Person, gegen eine pro Kleidungsstück festgelegte Spende. Schwerpunkt soll es sein, bedürftige Familien und Einzelpersonen zu unterstützen. Diese Spenden kommen durch die Caritas am Markt bedürftigen Familien und Einzelpersonen zu Gute.

Unbrauchbare und unveräußerliche Ware wird an die Kolpingsfamilie weiter gegeben.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü